Anwaltskanzlei

ARBEITSRECHT

Sie sind Arbeitnehmer, Arbeitgeber oder Betriebsrat und haben Fragen zum geltenden Arbeitsrecht? Sie brauchen dringend Hilfe und suchen einen erfahrenen Anwalt für Arbeitsrecht, der Ihr Problem kompetent löst und Ihnen zu einem schnellen Erfolg verhilft? Dann verlassen Sie sich nicht auf das Halbwissen Dritter, denn das kann teuer für Sie werden. Denn das Arbeitsrecht ist einem stetigen Wandel unterworfen und nur wer die jeweils aktuelle, arbeitsgerichtliche Rechtssprechung kennt, trifft die richtigen Entscheidungen. Profitieren Sie daher von der langjährigen Erfahrung von Frau Dr. Andrea Hupach, Rechtsanwältin für Arbeitsrecht und vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin in unserer Dortmunder Kanzlei. Durch eine frühzeitige Terminvereinbarung geben Sie Ihrer Rechtsanwältin ausreichend Zeit, sich optimal auf Ihren speziellen Fall vorzubereiten. Frau Dr. Andrea Hupach vertritt die ihr übertragenen Mandanteninteressen aus dem Bereich Arbeitsrecht mit viel Kompetenz und Leidenschaft. Hauptsächlich vor den Arbeitsgerichten in Dortmund, Bochum, Essen und Herne, aber auch bundesweit, wenn Sie es wünschen.

Häufige Fragen, die vor allem Arbeitnehmer betreffen:

Sie haben eine Abmahnung erhalten?

Was bedeutet das für Sie und wie sollen Sie darauf reagieren?

Aufhebungsvertrag und Abfindung

Zieht das eine Sperrzeit von Arbeitslosengeld nach sich? Ist das zu verhindern?

Sie haben eine Kündigung des Arbeitsvertrages erhalten:

Betriebsbedingte Kündigung, fristlose Kündigung wegen persönlichen Fehlverhaltens, Kündigung während oder wegen Krankheit? Haben Sie ein Recht auf Abfindung oder einen besonderen Kündigungsschutz als Auszubildender, Schwangere, Schwerbehinderter, Wehrdienstleistender, Mutter oder Vater in Elternzeit?

Kündigungsschutzklage?

Frau Dr. Andrea Hupach bereitet Kündigungsschutzprozesse sehr gründlich vor, um so für ihre Mandanten einen bestmöglichen Prozessverlauf zu gewährleisten. Dazu gehören auch die Sichtung vorhergehender Abmahnungen, Fragen zur Sozialauswahl und die Anhörung des Betriebsrates. Nur so kann die rechtliche Haltbarkeit der Kündigung im Interesse des Mandanten arbeitsrechtlich eingeschätzt werden.

Als Rechtsanwältin für Arbeitsrecht berät Frau Dr. Andrea Hupach auch Geschäftsführer und leitende Angestellte bei einvernehmlichen Vertragsbeendigungen mit und ohne Abfindungen und dabei auftretenden Fragen zur Vermeidung von Sperrzeiten. Dazu gehören auch die rechtssichere Umgestaltung oder Aufhebung des Wettbewerbsverbotes nach Vertragsende und eine Abgeltung von noch vorliegenden Urlaubsansprüchen.

Sie haben selbst gekündigt?

Wann dürfen Sie das, ohne eine Sperrfrist des Arbeitslosengeldes befürchten zu müssen? Man darf beispielsweise zur Erreichung einer besseren, beruflichen Stellung, sein Arbeitsverhältnis ordentlich kündigen, um an einer entsprechenden Bildungsmaßnahme teilzunehmen. Quelle | SG Karlsruhe, Urteil vom 8.11.2016, S 17 AL 1291/16, Abruf-Nr. 191758|

Haben Sie Fragen zu:

Ihrem befristeten Arbeitsvertrag, Praktikantenvertrag, Ihrer freien Mitarbeit, zum Arbeitsrecht in Bezug auf Urlaub, Überstunden, Arbeitszeit, Ihre Arbeitnehmerrechte oder sonstige Fragen?

Häufige Fragen, die vor allem Arbeitgeber haben:

Frau Dr. Andrea Hupach berät Arbeitgeber bei der Aussprache von Kündigungen und hilft dabei Fehler und sich eventuell daraus ergebende Konsequenzen zu vermeiden. Dazu gehört die Klärung, ob ein Sonderkündigungsschutz vorliegt, die dabei einzuhaltende Kündigungsfrist, nebst aller rechtlichen Formalitäten und der Betriebsratsanhörung.

Überarbeitung und Prüfung von Arbeitsverträgen:

Nebst ergänzenden Vereinbarungen wie Provisionen, Zielvereinbarungen und ob die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Arbeitgebers nach der aktuellen Rechtssprechung noch zulässig sind.

Betriebsräte haben ein Anrecht auf Fortbildung,

und in speziellen Fällen steht diesen ein Recht auf Beratung durch einen Rechtsanwalt zu.

Ihre Ansprechpartnerin Dr. Andrea Hupach